Melissa Puryer

„Viessmann hat mir ein Angebot gemacht, das zu meiner Persönlichkeit passt“

Melissa Puryer kam gleich nach Abschluss ihres Anglistikstudiums zu Viessmann. Fünf Jahre später arbeitet sie sich nun in ihre neue Rolle als Regionalleiterin ein. Sie hofft, ihrem wachsenden Team die gleiche Großzügigkeit und Unterstützung zu bieten, die sie selbst bei Viessmann erfährt.

Das Bild zeigt Regional Sales Manager Melissa Puryer

Als Melissa Puryer ihr Anglistikstudium an der Universität von Exeter in England begann, wollte sie eigentlich Lehrerin werden. „Aber nach einem Praktikum an einer örtlichen Schule wusste ich, dass der Lehrerberuf nichts für mich ist”, erzählt sie. „Also überlegte ich, was ich sonst noch tun könnte. Melissa erinnerte sich wieder an ihren Job vor dem Studium in der Verwaltung des örtlichen Sägewerks. Dort hatte es ihr die Tätigkeit als Außendienstmitarbeiterin, die zu den Sägewerken in der Region reisten, besonders angetan. 

Melissa musste aber feststellen, dass potenzielle Arbeitgeber sich Sorgen machten, weil sie eine junge Mutter war. „Ich hatte ein paar Vorstellungsgespräche, bei denen ich immer das gleiche Feedback bekam: Sie fanden mich großartig, aber sie befürchteten, dass das alles etwas zu viel für mich sein könnte.“ Erst als sie sich mit dem Geschäftsführer und Vertriebsleiter von Viessmann UK traf, änderte sich der Ton: „Viessmann war klar, dass ich nicht alles über das Geschäft wusste, und machte mir stattdessen ein Angebot, das zu meiner Persönlichkeit passte.“

Unterstützung ist der Schlüssel zum Erfolg

Im Rahmen ihrer Einarbeitung als Area Business Managerin erhielt Melissa eine 18-monatige Schulung. Dabei lernte sie nicht nur das gesamte Viessmann Lösungsangebot kennen, sondern auch Fähigkeiten wie Verhandlungsführung, Kundenmanagement und Verkauf. Außerdem konnte sie ihre bereits vorhandenen Stärken einsetzen: „Der Job einer Area Business Managerin ist so vielfältig, dass bei meiner Tätigkeit viele unterschiedliche Fähigkeiten zum Tragen kommen.“

Bei Viessmann erhielt sie die Unterstützung, die Melissa für ihren Erfolg brauchte. Außerdem hatte sie eine starke Motivation. “Ich musste für mein Kind sorgen“, sagt sie. Als junge, berufstätige Mutter wusste Melissa, dass Flexibilität entscheidend ist. „Aber das war nie eine Frage, und es war auch nie ein Problem. Es gab einfach eine großartige Unterstützung und großes Vertrauen, sodass ich mich auf meine Arbeit und meine Kunden konzentrieren konnte.“

Ich wollte schon immer den Menschen das Leben leichter machen, und Viessmann hat dieses Potenzial erkannt.

Melissa Puryer // Southern Regional Sales Manager at Viessmann

Nach der Rückkehr aus der Elternzeit für ihr zweites Kind war Melissa für eine Veränderung bereit. „Ich war aus meiner Rolle herausgewachsen“, stellte sie fest. „Ich brauchte etwas, das mich mehr herausfordert.“ Als sie dann während der Pandemie die Stellenausschreibung des Regionalen Verkaufsleiters Süd bei Viessmann entdeckte, bewarb sie sich unverzüglich. „Ein Teil von mir war zwar unsicher, das falsche Geschlecht zu haben oder 20 Jahre zu jung zu sein“, erinnert sie sich. Aber sie wusste, dass sie dazu bereit war. Und Viessmann erkannte das auch. Während der gesamten Pandemie nutzte Melissa jede Gelegenheit für kleine Veränderungen, die ihrem Team halfen, die Herausforderungen im Homeoffice besser zu bewältigen. Mit Blick auf ihre jüngste Beförderung sagt Melissa: „Ich wollte schon immer den Menschen das Leben leichter machen, und Viessmann hat dieses Potenzial erkannt.“

Der Mut, eigene Wege zu gehen

Während Melissa sich in ihre neue Rolle einlebt, hofft sie, ihr wachsendes Team ebenso großzügig und einfühlsam zu leiten, wie sie es selbst erlebt. „Die Menschen müssen das tun, was für sie richtig ist“, sagt sie. „Für mich geht es darum, die Menschen zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass sie zufrieden sind. Denn wenn man sie nicht unterstützt, werden sie sich zurückziehen und ihre Begeisterung für ihre Aufgabe verlieren.“ Melissa spricht offen über die Schwierigkeiten, mit denen sie als junge Frau im Vertrieb konfrontiert war – einem Bereich, der traditionell von Männern dominiert wird.

Sie will in ihre Mitarbeiter investieren, so wie Viessmann in sie investiert hat, als sie gerade ihren Abschluss gemacht hatte und nicht in das Bild passte, das viele von einem Verkäufer haben. Sie beschreibt ihren Führungsansatz so: „Warum sollte ich meine Mitarbeiter nicht einfach dazu ermutigen, ihre verschiedenen Vorstellungen und Möglichkeiten zu erkunden? Wenn wir sie unterstützen und ihnen eine erfolgreiche Karriere ermöglichen können, ist das eine lohnende Investition, warum also nicht?“

Melissas neue Aufgabe ist anspruchsvoll, aber sie fühlt sich ihr gewachsen. Ihre Kollegen im ganzen Land bilden ein Netzwerk, das sie perfekt unterstützt. „Meine Kollegen geben mir das Vertrauen und die Unterstützung, wenn ich sie brauche, aber es wird mir nichts aufgedrängt“, sagt sie. Stattdessen hat sie den Freiraum, sich zu orientieren und herauszufinden, was für sie selbst und ihr wachsendes Team am besten funktioniert. „Du unterstützt dein Team, und das Team unterstützt dich. Für mich ist das der Schlüssel zum Erfolg.“

Du unterstützt dein Team, und das Team unterstützt dich. Für mich ist das der Schlüssel zum Erfolg.

Melissa Puryer // Southern Regional Sales Manager at Viessmann

Wenn sie nicht beruflich unterwegs ist, verbringt Melissa Zeit mit ihrer Familie – das sind ihr zehnjähriger Sohn, ihre zweijährige Tochter, ihr Verlobter und ihre Hunde. Außerdem reitet Melissa schon seit ihrer Kindheit und freut sich sehr, dass ihre Tochter ihre Leidenschaft für Pferde teilt. Sie nimmt sich auch Zeit, um sich mit Freunden zu treffen und ins Fitnessstudio zu gehen. Und manchmal, wenn neben Arbeit und Familie noch ein wenig Zeit bleibt, genießt es Melissa, eine Serie zu schauen.

Viessmann Mitarbeiter in der Produktion

Finde deinen Job bei Viessmann

Bei Viessmann geht es nicht einfach nur um einen Job. Wer hier arbeitet, gestaltet mit, wie wir morgen leben werden. Innovations- und Teamgeist sowie Verantwortung übernehmen, sind ebenso gefragt wie Fachwissen und moderne Arbeitsweisen.

Hier geht's zur Jobsuche

Weitere Familienmitglieder