Unternehmen

GeoCollect und Viessmann Deutschland intensivieren strategische Zusammenarbeit

Im Fokus: Großanlagen mit oberflächennaher Geothermie von 100 kW bis zwei Megawatt

Freuen sich gemeinsam auf große Erdwärme-Anlagen: Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH (links), Prof. Dr. Klaus Wucherer, Gesellschafter, und Jan Bernd Faust, Geschäftsführer von GeoCollect (4. und 5. von links) mit den Teams von Viessmann und GeoCollect auf der ISH 2023. Foto: Viessmann

27. März 2023

Chemnitz / Allendorf – Die GeoCollect GmbH und Viessmann Deutschland haben auf der Messe ISH 2023 die Ausweitung ihrer strategischen Zusammenarbeit vereinbart. Zusätzlich zur bereits praktizierten Kooperation bei Anlagen bis 100 kW Wärmeleistung nehmen die Partner jetzt auch den Markt für große Anlagen bis circa zwei Megawatt in den Blick. Die nahezu überall verfügbare oberflächennahe Erdwärme ist eine der Schlüsselkomponenten für die hundertprozentig regenerative Wärmeversorgung von Gebäuden.

Jan Bernd Faust, Geschäftsführer GeoCollect GmbH“Gemeinsam sind wir auch bei der Umsetzung von Großprojekten ein zuverlässiger Partner für anlagentechnische Komplettlösungen. Insbesondere bei innerstädtischen Quartieren im Bestand und im Neubau, bei Kalten Nahwärmenetzen und bei großen Einzelobjekten machen unsere flächen- und energieeffizienten Kollektoren die Nutzung erneuerbarer, oberflächennaher Geothermie häufig erst möglich”.

Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH“Die Integration des GeoCollect-Systems in die anlagentechnische Gesamtkompetenz von Viessmann eröffnet beiden Partnern neue Möglichkeiten, ihre Kunden mit innovativen Lösungen bei der Bewältigung der Herausforderungen der Energie- und Wärmewende, der Dekarbonisierung, der Reduzierung der CO2-Belastung und der Verringerung der Abhängigkeit von Rohstoffimporten zu unterstützen”.

Mit den Kollektoren von GeoCollect nutzen Sole-Wärmepumpen die im Erdreich gespeicherte Sonnenenergie besonders effizient. So ist bei Standardauslegung nur ein Drittel der beheizten Gebäudefläche für das Kollektorfeld erforderlich. Durch die Installation auf mehreren Ebenen ist auch auf engen innerstädtischen Grundstücken eine Erdwärmenutzung möglich. Die auch in Trinkwasserschutzgebieten verlegbaren Absorber entziehen durch ihre besondere Form dem Erdreich deutlich mehr Wärme als einfache Rohrkollektoren.

Die jetzt vereinbarte strategische Zusammenarbeit bezieht sich sowohl auf Anlagen, in denen das GeoCollect-System als alleinige Wärmequelle zum Einsatz kommt, als auch auf Installationen mit hybriden Quellen. In Kombination mit PVT-Modulen, Energiezäunen oder Luft-Solar-Absorbern dient das mit GeoCollect-Kollektoren erschlossene Erdreich als temperaturstabile Wärmequelle und saisonaler Wärmespeicher. Dadurch werden auch bei höheren Vorlauftemperaturen hohe Jahresarbeitszahlen erreicht, was insbesondere im Bestand Vorteile bietet. Bereits erprobte Hydraulikkomponenten zum Management hybrider Systeme erlauben die Nutzung der aktuell vorteilhaftesten Wärmequelle sowie unter anderem die Regeneration des Erdreichs durch solare Überschüsse. In Verbindung mit einer entsprechend ausgelegten Flächenheizung ist das energieeffiziente, regerenative Kühlen von Gebäuden (Natural Cooling) möglich.

Installiert wird das GeoCollect-System ausschließlich durch von GeoCollect geschulte und zertifizierte Verlegepartner oder von erfahrenen Viessmann-Partnerbetrieben.

 

Über GeoCollect

Die 2012 gegründete und seit 2018 in Chemnitz ansässige GeoCollect GmbH ist Markt- und Innovationsführer für die Nutzung oberflächennaher Geothermie zur Beheizung von Gebäuden in Deutschland. Das Unternehmen stellt patentierte und als Gebrauchsmuster geschützte Erdwärmeabsorber her, vertreibt diese und bietet umfangreiche Service- und Planungsunterstützung an. Seit Unternehmensgründung wurden circa 5.000 Anlagen realisiert mit einer Leistung von circa 50.000 Kilowatt und einer Einsparung von etwa 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr. www.geocollect.de

Über Viessmann

Das Familienunternehmen Viessmann wurde 1917 als Werkstatt für Heiztechnik gegründet und ist heute eine globale, breit diversifizierte Gruppe mit über 14.500 Familienmitgliedern und einem Gesamtumsatz von rund 4 Milliarden Euro. Zu den Geschäftsbereichen Climate Solutions und Refrigeration Solutions zählen nachhaltige Lösungen im Bereich Wärme, Kälte, Wasser- und Luftqualität. Unter Viessmann Investment bündelt das Familienunternehmen strategische Beteiligungen und Partnerschaften mit mittelständischen Unternehmen. Der Diversifikationsbereich VC/O steuert sämtliche Venture Capital Investments in frühphasige Technologieunternehmen, hierzu zählt auch der Maschinenraum als wachsendes Ökosystem für Familienunternehmen. Die Entwicklung und der Betrieb von nachhaltigen Immobilien laufen im Diversifikationsbereich Real Estate zusammen. Die Viessmann Foundation koordiniert sämtliche soziale Engagements und steht für die gesellschaftliche Verantwortung des Familienunternehmens. Alle Aktivitäten basieren auf dem Unternehmensleitbild „Wir gestalten Lebensräume für zukünftige Generationen” – das ist die Verantwortung, der sich die große Viessmann Familie jeden Tag stellt.

 

Pressekontakt GeoCollect:
Volker Lehmkuhl
T: +497032 920670
E-Mail: presse@geocollect.de

Pressekontakt Viessmann:
Byung-Hun Park
Vice President Corporate Communications
E-Mail: huni@viessmann.com
T: +49151-64911317

Downloads

Download 1280x853px (JPG 214 KB)

Bild 1

Freuen sich gemeinsam auf große Erdwärme-Anlagen: Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH (links), Prof. Dr. Klaus Wucherer, Gesellschafter, und Jan Bernd Faust, Geschäftsführer von GeoCollect (4. und 5. von links) mit den Teams von Viessmann und GeoCollect auf der ISH 2023. Foto: Viessmann