Allendorf (Eder) – Die große weltweite Viessmann Familie hat mit ihrer Kampagne “ViMove for Climate” diesen Mittwoch die 1 Million-Bäume-Marke geknackt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Initiative #baumstark!, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Viessmann, deren Familien, Partner aus dem Fachhandwerk und viele weitere sportliche Klimaschützerinnen und Klimaschützer haben seit dem 31. Oktober in knapp 30 Sportdisziplinen alles gegeben, um dieses Ziel möglichst schnell zu erreichen. Nur 25 Tage nach Start der Herbstrunde der Kampagne ist es nun soweit: eine Million Bäume werden dazu beitragen, Jahr für Jahr bei ihrem Wachstum der Atmosphäre CO₂ zu entziehen und so das Klima zu schützen.

Bereits hunderttausende Bäume weltweit gepflanzt

“Niemand hätte vor eineinhalb Jahren damit gerechnet, dass wir mit ViMove for Climate einen solchen Erfolg haben würden und Viessmann Familienmitglieder auf der ganzen Welt motivieren könnten, mit uns gemeinsam für den Klimaschutz zu sporteln”, zieht Jonas Stock, bei Viessmann verantwortlich für ViMove for Climate, eine positive Zwischenbilanz. Das Pflanzen von Bäumen und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wald- und Moorflächen ist nach Ansicht weltweit führender Wissenschaftler die sinnvollste Methode, der Atmosphäre langfristig CO₂ zu entziehen. So kann ein aktiver und nachhaltiger Beitrag im Kampf gegen die Klimaerwärmung geleistet werden.

Setzlinge in den Viessmann Wäldern speichern langfristig CO₂

Um der Verantwortung für nachkommende Generationen noch besser gerecht zu werden, hatte Viessmann im Juli Wald- und Moorflächen in Finnland gekauft, die insgesamt etwa so groß sind wie 3.500 Fußballfelder. “Dadurch können wir nicht nur die Wiederbewaldung unterstützen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass die Baumartenmischung optimal auf die örtlichen Bedingungen abgestimmt ist und sie lange ihre Dienste für die Umwelt verrichten kann. In dieser Runde von ViMove for Climate wollten wir deshalb die Setzlinge in unserem eigenen Wald anpflanzen.” So die Begründung von Jonas Stock für die Neuerung in der Herbstrunde von ViMove for Climate.

Bäume speichern pro Jahr und pro Kubikmeter Zuwachs eine Tonne CO₂

Gut zu Wissen: Experten rechnen, dass Bäume beim Wachstum pro Kubikmeter Holz rund eine Tonne CO₂ pro Jahr aus der Atmosphäre aufnehmen. Für den neu im Viessmann Besitz befindlichen finnischen Waldbestand bedeutet das, dass inklusive der Moorflächen Jahr für Jahr 5.200 Tonnen CO₂ der Atmosphäre entnommen werden. Es ist das klare Ziel, die Moorflächen unberührt zu lassen und den Wald nachhaltig zu bewirtschaften, um die Ökosystemleistungen über die nächsten Jahrzehnte sicherzustellen. Wald ist nicht nur ein Sauerstoffproduzent und gleichzeitig CO₂-Speicher, sondern auch ein Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Aber auch ein Platz, wo sich Menschen – insbesondere Kinder – entspannen können.

Leitbild von Viessmann: Wir gestalten Lebensräume für zukünftige Generationen

“Um das Nachwachsen garantieren zu können, wollen wir die in dieser Runde durch ViMove for Climate gespendeten Bäume in unserem eigenen Wald in Finnland anpflanzen. Denn durch reguläre Wald-Pflegemaßnahmen, Windschäden und andere Einflüsse mussten viele Bäume entnommen werden. Mit der ViMove for Climate Herbstaktion wurde somit der Wiederaufbau der Waldfläche unterstützt”, erklärt Jonas Stock abschließend. “So nehmen wir die Verantwortung selbst in die Hand und sorgen dafür, dass Ökosystem und Artenvielfalt intakt bleiben. All dies zahlt einmal mehr auf unseren Viessmann Purpose ein: We create living spaces for generations to come.”

Pflanzaktionen vom Sauerland bis China

Seit dem Start von ViMove for Climate im Juni 2020 bis heute ist eine Menge passiert: In mehreren Kampagnenrunden sind die Mitglieder der weltweiten Viessmann Familie und deren Angehörige vielfach sportlich über sich hinausgewachsen. Angefangen mit Laufen und Radeln sind nun knapp 30 Sportarten in einer eigens für ViMove for Climate konzipierten Webapp trackbar. Aber nicht nur technisch hat sich Vieles getan, sondern auch bei den ausgewählten Aufforstungsprojekten. Von Kambodscha über China bis hin zum Sauerland und dem eigenen Wald im Norden Finnlands werden überall Viessmann Setzlinge gepflanzt, die mit der Zeit viele wertvolle Beiträge zur Erhaltung und Erholung der jeweiligen Ökosysteme leisten – u. a. als Bodenschützer, Wasserhaushalts-Manager, Bewahrer der Artenvielfalt und natürlich als CO₂-Sammler.