Was tun, wenn der alte Öl-Heizkessel gegen eine zukunftssichere, klimaschonende Alternative ausgewechselt werden muss, aber eine Wärmepumpe oder ein Gasanschluss nicht in Frage kommen? Mehr als ein Viertel aller Wärmeerzeuger in Deutschland sind Ölheizungen. Aber fast 4,8 Millionen Kessel sind hierzulande veraltet und ineffizient. Fest steht, dass neue Öl-Heizkessel ab 2026 in Kombination mit regenerativen Energien installiert werden müssen.

Wer weiterhin mit einem flüssigen Brennstoff heizen möchte, für den ist der neue “Future Fuels Ready”-Brennwertkessel Vitoladens 300-C von Viessmann die richtige Wahl. Er kann neben schwefelarmen Heizöl EL auch mit treibhausgasreduzierten flüssigen Energieträgern betrieben werden. Damit weist er mit Effizienzklasse A einen exzellenten CO2-Footprint auf.

HVO, PtL, FAME und herkömmliches Heizöl EL

Der bewährte Brennwertkessel für das Ein- und Zweifamilienhaus wurde nun auch für den Betrieb mit verschiedenen treibhausgasreduzierten, flüssigen Brennstoffen ausgelegt. Dazu zählen anstelle von fossilem Heizöl HVO (pflanzliches Heizöl), PtL (Power-to-Liquids) und höhere Anteile von FAME (Fettsäuremethylester). Bis zu 5,8 Tonnen CO2 lassen sich damit pro Jahr einsparen, bei einem Heizölverbrauch von 2000 Liter. Somit ist der Vitoladens 300-C zukunftsfähig und kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Selbstverständlich kann der neue Brennwertkessel zusätzlich mit einer Solarthermieanlage kombiniert werden. Diese Kombination entlastet nicht nur die Umwelt – es lassen sich auch bis zu 35 Prozent Heizenergie einsparen. Zudem sind staatliche Fördermittel in Höhe von bis zu 30 Prozent für die Solarthermieanlage erhältlich.

Neues Design mit Farbwahl

Modern und wertig ist das Design des neuen Vitoladens 300-C. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Farben Vitopearlwhite oder Vitographite. Ein untergestellter Warmwasserspeicher mit 130, 160 oder 200 Litern Inhalt im gleichen Look vervollständigt die kompakte Anlage.

Überarbeitetes Gehäusekonzept vereinfacht die Einbringung

Im Zuge konstruktiver Änderungen wurde auch das Gehäusekonzept überarbeitet: Getrennte Einheiten für Kessel und Verkleidung vereinfachen die Einbringung und vermeiden Verschmutzungen und Beschädigungen der hochwertigen Designfronten.

Die doppelte Kapselung des Gehäuses trägt maßgeblich zu einer Reduzierung von Geräuschemissionen bei.

Die beim Betrieb von Ölkesseln ab und zu auftretende Geruchsentwicklung wird durch integrierte Ölfilter und die doppelte Kapselung des Gehäuses minimiert. Der Anschluss für die Ölleitung liegt nun an der Geräterückseite.

Komfortable Wartung von vorne

Alle Wartungsteile (Brenner, Brennraum, Siphon, Schmutzabscheider, Ölfilter) sind von vorne zugänglich. Siphon, Schmutzabscheider und Ölfilter gehören beim Vitoladens 300-C zum Lieferumfang. Das zusätzlich angebotene Untergestell mit 40 cm Höhe bietet eine bessere Zugänglichkeit. Eine Designblende für ein optisch einheitliches Erscheinungsbild ist optional erhältlich.

Raumluftunabhängiger sicherer Betrieb

Wesentlich einfacher in der Montage und flexibler beim Aufstellort ist der raumluftunabhängige Betrieb ohne Zuluftöffnung. Dafür hat der Vitoladens 300-C eine spezielle Zulassung. Eine Optimierte, leicht zu reinigende Kondensatableitungen tragenträgt zu einer Erhöhung der Betriebssicherheit bei.

Vorteile für die Marktpartner

  • Optimierte Einbringung durch separate Designbleche
  • Komfortable Wartung- alle Wartungsteile sind von vorne zugänglich
  • Glatte Kondensatschläuche und Schmutzabscheider im Kondensat verhindern Ablagerungen
  • Kondensatleitungen können einzeln geprüft und gereinigt werden
  • Optimiertes und angepasstes Zubehör
  • Kleinverteiler mit Schnellentlüfter aus Metall
  • Zusätzliches Untergestell mit 40 cm Höhe
  • Wartungsarmer und sicherer Betrieb durch das selbstdichtende Siphon mit Schmutzabscheider

Vorteile für die Anwender

  • Alle handelsüblichen schwefelarmen Heizöle EL verwendbar. Zudem können die CO2-reduzierten Heizöle:
  • Heizöl DIN SPEC 51603-6-EL A Bio 20: Heizöl EL schwefelarm mit Zumischungen bis 20 % Biokomponenten (FAME)
  • paraffinische Heizöle (z. B. HVO oder PtL) nach DIN TS 51603-8 bis 100 % verwendet werden
  • Design-Gehäuse in Vitopearlwhite oder Vitographite wählbar
  • Minimierte Geräuschentwicklung
  • Reduzierte Geruchsbildung durch integrierten Ölfilter
  • Bedienung per Smartphone über die kostenlose ViCare App
  • Anlagen-Monitoring durch den Fachpartner mittels Vitoguide

Technische Daten

  • Leistungen (2-stufig): 12,9 bis 19,3; 16,1 bis 23,6; 19,3 bis 28,9 kW
  • Leistungen (modulierend): 10,3 bis 19,3; 10,3 bis 23,6; 12,9 bis 28,9 kW
  • Norm-Nutzungsgrad: 98 %
  • Flüssigbrennstoffe: schwefelarmes Heizöl, HVO, PtL, FAME
  • Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe): 974 x 638 x 1120 mm (10,3 bis 23,6 kW)
  • Gewicht (23,6 kW): 178 kg
  • Energieeffizienzklasse: A

Liefertermin

Ab Mai ist der neue Vitoladens 300-C lieferbar.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum neuen Brennwertkessel für flüssige Brennstoffe Vitoladens 300-C gibt es auf der virtuellen Plattform www.viessmann.live