Konnektivität und Plattformen entwickeln sich zu einem immer wichtigeren Teil des Integrierten Viessmann Lösungsangebots. Durch die nahtlose Vernetzung von Energiesystemen mit digitalen Services können Fachpartner ihren Kunden neue Dienstleistungen anbieten, wie etwa die Fernwartung und Fernparametrierung von Heizungsanlagen. Auch digitale Plattformen wie wibutler ermöglichen gewerkeübergreifende Smart Home-Lösungen.

Die Neuheiten im Überblick

  • Das neue Viessmann Energy Management macht die Energieflüsse im Haus transparent und ermöglicht ihre ressourcen- sowie kostensparende Nutzung.
  • Die herstelleroffene und -neutrale wibutler Smart Home-Plattform kommuniziert jetzt mit allen anderen ViCare Komponenten: vom ViCare Heizkörper-Thermostat bis hin zum ViCare Klimasensor. Außerdem ist jetzt die Integration der neuesten Vitodens Gas-Wandgeräte-Generation erfolgreich abgeschlossen.
  • Die neue Vitocontrol 100-M ist die zentrale Systemsteuerung für mono- und multivalente Heizungsanlagen in kommunalen und gewerblichen Anwendungen sowie in Mehrfamilienhäusern.  

Viessmann Energy Management für den effizienten Betrieb aller Komponenten

Ressourcen schonen und Kosten sparen durch energieeffizienten, optimierten Betrieb aller elektrischen und thermisch-elektrischen Energiesysteme im Haus – das ist die Stärke des neuen Viessmann Energy Management, das optional in der neuen Elektronik-Plattform integriert ist und dem Kunden ohne zusätzliches Zubehör per ViCare App zur Verfügung gestellt werden kann. Über die Regelung der Komponenten hinaus fasst das Energy Management online konnektivierte Geräte wie Vitocal Wärmepumpen, den Stromspeicher Vitocharge VX3 sowie thermische Warmwasserspeicher und Verbraucher zu einem Gesamtsystem zusammen. Anwendern steht damit ein funktionales Systemmanagement für einen optimalen Betrieb zur Verfügung. So lassen sich viele Systemkomponenten im Haus ressourcenschonend und energieeffizient steuern.

Alle Energieflüsse im Blick

Das Viessmann Energy Management zeigt in Echtzeit Energieflüsse im Haus auf dem Smartphone oder Tablet an. Dazu zählen beispielsweise Werte von selbst erzeugtem Strom aus der Photovoltaik-Anlage und auch selbst verbrauchtem Strom. Etwa für den Betrieb der Wärmepumpe. Insbesondere stellt das Viessmann Energy Management diese Funktionen für den Stromspeicher Vitocharge VX3, den Wärmepumpen der neuen Vitocal 25x-A Serie wie auch den Wärmepumpen im Bestand mit Vitoconnect bis 2016 bereit.

Bereits heute für künftige Komponenten vorbereitet

Das Energy Management ist ein interaktives Tool in der Viessmann Produktwelt. Es folgt den für den Fachpartner gewohnten Lösungen zur Inbetriebnahme und zum Monitoring eines Energiesystems, als auch der gleichen Lösung zur Visualisierung und Steuerung in dem App-Umfeld für den Kunden.

Das Laden von E-Autos unter Berücksichtigung von Wetterdaten, dem Status der Fahrzeugbatterie und der Photovoltaik-Stromerzeugung entsprechend den Präferenzen der Anwender wird ab Ende 2021 optimiert werden können. Dabei können Anwender wählen, ob nur selbst erzeugter Strom aus der Photovoltaik-Anlage oder dem Brennstoffzellen-Heizgerät genutzt wird oder zusätzlich mit Energie aus dem Stromnetz geladen werden soll.

Vorteile für die Marktpartner

  • Inbetriebnahme über Vitoguide
  • Handlungsempfehlungen zur Optimierung des Gesamtsystems

Vorteile für die Anwender

  • Ansicht und Auswertung historischer Daten bis zu zwei Jahre in die Vergangenheit
  • Darstellung der aktuellen Autarkierate innerhalb des Systems
  • Übersichtliches Energie-Cockpit mit Stromerzeugung-, speicherung und -verbrauch im Haushalt
  • Photovoltaik-Überschuss-Management (Photovoltaik-Wärmepumpen-Optimierung)
  • Umfangreicher Energiereport mit Analysefunktion
  • Statistik über CO2-Emissionen und CO2-Einsparungen 

GridBox 2.0: Wallbox für Elektrofahrzeuge intelligent steuern

Selbst erzeugten Strom maximal nutzen und den Bezug teuren Netzstroms so weit wie möglich reduzieren – die Viessmann GridBox erhöht den Eigenstromverbrauch durch intelligente Steuerung von Stromerzeugung, -speicherung und -verbrauch. Als zentrale Plattform für die Verbindung von Photovoltaikanlage, Stromspeicher, elektrischer Wärmeerzeugung und der Ladesäule für das Elektro-Fahrzeug optimiert sie die Energieflüsse und sorgt für Transparenz. Außerdem ist sie Grundlage, um den KfW 40 Plus-Standard zu erzielen und die damit verbundene Förderung von bis zu 30.000 Euro je Wohneinheit zu erhalten.

Steigerung des Eigenstromverbrauchs mit neuen Optimierungsfunktionen

Mit den neuen Optimierungsfunktionen der GridBox für Photovoltaikanlage, Stromspeicher, Trinkwassererwärmung und für die Wallbox eines E-Fahrzeugs lässt sich der Eigenstromverbrauch jetzt noch weiter erhöhen. Dazu kann der Anwender über das Dashboard Prioritäten für die Nutzung des eigenproduzierten Photovoltaikstroms festlegen. So kann er beispielsweise vorgeben, ob der Solarstrom zuerst den Stromspeicher oder die Akkus des E-Fahrzeugs aufladen soll. Auch Regeln für das Laden des Fahrzeugs können vorgegeben werden.

Um die Einspeisung von solarem Überschussstrom in das öffentliche Netz zu vermeiden, kann die GridBox außerdem einen modulierenden Heizeinsatz im Warmwasserspeicher damit betreiben. Dann wird aktuell nicht benötigter Strom thermisch gespeichert für die spätere Nutzung zum Baden, Duschen oder Kochen.

Vollelektrische Wärmeerzeuger stets im Blick

Die Visualisierung aller an die GridBox angeschlossenen Stromerzeuger und -verbraucher sowie des Stromspeichers und der Wallbox erfolgt über das webbasierte Dashboard. Hier erhält der Anwender eine schnelle und kompakte Übersicht über Tagestrends, Wettervorhersagen, Wochenreports, CO2-Betrachtung oder Spartipps. Neu ist jetzt die Darstellung von vollelektrischen Wärmeerzeugern wie zum Beispiel von Vitoplanar Infrarotheizungen in den einzelnen Räumen.

Neue mygridbox App für die komfortable Überwachung von unterwegs

Alle Funktionen des GridBox Dashboards sind nun auch über die neue mobile mygridbox-App für Android- und iOS-Smartphone verfügbar. So können Stromerzeugung, -speicherung und -verbrauch ganz komfortabel auch von unterwegs überwacht und gesteuert werden.

Einfache Installation

Die GridBox wird einfach an den Strom sowie den Router oder einen Switch (Netzwerkweiche) angeschlossen. Nach wenigen Minuten ist sie eingerichtet und scannt automatisch den Haushalt nach verbundenen Geräten ab.

Vorteile für die Marktpartner

  • Ganzheitliche Systemlösungen aus einer Hand mit optimal aufeinander abgestimmten Komponenten für Strom und Wärme
  • Übergeordnetes Online-Monitoring und Optimierung des Gesamtsystems aus Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher, Wallbox, Wärmepumpe bzw. Brennstoffzellen-Heizgerät (optional) und weiterer Verbraucher im Haus

Vorteile für die Anwender

  • Übersichtliche Visualisierung der Energieflüsse und Optimierung von Wallbox, Stromspeicher, Photovoltaik-Anlage und Haushaltsverbrauch
  • Darstellung aktueller Leistungswerte sowie Autarkiegrad und Energiemix
  • Bestandteil der Viessmann Energy Community
  • Optionale Anbindung und Visualisierung der Verbrauchs- bzw. Erzeugungswerte von Viessmann Wärmepumpen, Brennstoffzellen-Heizgeräten oder Stromdirektheizungen
  • Schnelle Identifikation von defekten oder fehlerhaften Geräten sowie Einsparpotenzialen
  • Detaillierte Reportfunktion mit Energiebilanzen auf Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresbasis
  • Reduzierte Abregelungsverluste der Photovoltaikanlage
  • Grundlage für Erzielung der KfW 40 Plus-Förderung
  • Webbasierte Benutzeroberfläche für alle Internetbrowser und mobile Apps
  • Online-Updates
  • Unterstützt alle Wechselrichter-Typen aus dem Viessmann Produktangebot

Liefertermin

Die Viessmann GridBox 2.0 ist bereits im Markt.

wibutler: Gewerkeübergreifende Automation von Lebensräumen

wibutler ist die Smart Home-Lösung von Viessmann. Ihre besondere Stärke ist die herstelleroffene Plattform für digitale Gebäudetechnik. Die Regel- und Meldezentrale wibutler pro ist das Herzstück des Systems. Dank gängiger Kommunikationsstandards vernetzt der wibutler pro über 250 Geräte von inzwischen mehr als 30 Herstellern.

Durch individuell erstellbare Automationsregeln lässt sich mit wibutler der Wohnkomfort, die Energieeffizienz und die Sicherheit im Haus steigern. Gesteuert wird alles bequem vom Smartphone oder Tablet aus. wibutler eignet sich für Neu- und Bestandsbauten gleichermaßen, weil das System sowohl funk- als auch kabelbasierte Installationen unterstützt.

Kompatibel mit ViCare Komponenten und der neuesten Vitodens Generation

Der wibutler pro kommuniziert mit allen ViCare Komponenten: vom ViCare Heizkörper-Thermostat, über den ViCare ZigBee Repeater, bis hin zum ViCare Klimasensor. Zukünftig sogar auch mit der ViCare Fußbodenheizung. Außerdem ist jetzt die Integration der neuesten Vitodens Gas-Wandgeräte-Generation erfolgreich abgeschlossen – ein weiterer Meilenstein in der Erweiterung der Kompatibilität unterschiedlicher Viessmann Produkte. Damit verbinden wibutler und ViCare alle Viessmann Geräte vom Kessel bis zum kompatiblen Fensterkontakt für optimalen Wohnkomfort. Die Inbetriebnahme aller Geräte und Konfiguration der bedarfsgeführten Einzelraum- sowie der übergeordneten Heizungsregelung erfolgen intuitiv anhand bebilderter Schritt-für-Schritt-Anleitungen am Smartphone.

Für frische Luft im Zuhause bei gleichzeitig hoher Energieeffizienz werden auch Vitovent Wohnungslüftungsgeräte mit wibutler kompatibel. Die Vernetzung ermöglicht, diese als Gruppe oder individuell zu steuern.

Energieflüsse sichtbar gemacht

Mit der Integration des Stromspeichers Vitocharge VX3 (geplant für Q3/2021) hat der Anwender über die wibutler-App die Energieflüsse im Blick. Etwa den Ladezustand seines Stromspeichers oder den aktuellen Verbrauch von selbst erzeugtem Strom aus der Photovoltaik-Anlage.

Immer up-to-date über stetig wachsende Anwendungsmöglichkeiten

Auf wibutler.com wird regelmäßig über Produktneuheiten und die stetig wachsenden Anwendungsmöglichkeiten informiert. Interessierte Fachpartner finden hier sowohl Termine für Basisschulungen und Elektro- und SHK-Aufbauschulungen als auch Online-Seminare zu vielen verschiedenen Themenbereichen rund um wibutler.

Mit der wibutler Handwerkersuche können fachkundige Handwerksunternehmen in der Nähe gesucht werden, die bei der Installation von wibutler ihre Unterstützung anbieten.

Zahlreiche Anwendungen und Referenzen sowie das Angebot von Starterpaketen erleichtern den Einstieg in die digitale Hausautomation.

Vorteile für die Marktpartner

  • Schnelle Installation und Inbetriebnahme durch funkbasierte Kommunikation zwischen den Komponenten
  • Programmierkenntnisse nicht erforderlich
  • Alle nötigen Installationsschritte einfach und komfortabel über die wibutler-App
  • Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsangebots
  • Modular und erweiterbar für Folgegeschäfte
  • Technischer Support und professionelle Schulungen durch wibutler

Vorteile für die Anwender

  • Mit wibutler pro werden Einzelraumregelung, Wärmeverteilung und -erzeugung zusammengeführt und optimiert
  • Hohes Energieeinsparpotenzial durch bedarfsgeführte Heizungsregelung
  • Einfache Steuerung der Raumtemperaturen per Smartphone oder Tablet
  • Individuelle Wochenpläne per wibutler-App
  • Störungsmeldung durch die App direkt auf das Smartphone des Anwenders
  • Möglichkeit der einfachen schrittweisen Erweiterung mit kompatiblen Produkten

Kompatible Viessmann Heizsysteme

Gas-Wandgeräte:

  • Vitodens 2xx mit Elektronik-Plattform
  • Vitodens 3xx mit Elektronik-Plattform
  • Vitodens 2xx mit Vitotronic Plattform ab 2004
  • Vitodens 3xx mit Vitotronic Plattform ab 2004

Wärmepumpen:

  • Vitocal 2xx mit Vitotronic Plattform ab 2010
  • Vitocal 3xx mit Vitotronic Plattform ab 2010  

Vitocontrol 100-M: Neue multivalente Systemsteuerung für kommunale und gewerbliche Anlagen

Vitocontrol 100-M ist eine modulare Systemsteuerung mit betreiberorientierter, grafischer Bedienoberfläche für mono- oder multivalente Heizungsanlagen in kommunalen und gewerblichen Anwendungen sowie in Mehrfamilienhäusern. Hierbei trägt sie den Anforderungen an den schonenden Ressourceneinsatz und einer energieeffizienten Betriebsweise der Anlage mit durchdachten Regelungsstrategien Rechnung.

Einfache Ersteinrichtung durch schemenspezifische Inbetriebnahme-Assistenten

Die Vitocontrol 100-M unterstützt eine Vielzahl von vorgegebenen Anlagenbeispielen. Jedes einzelne von diesen ist im Systemverbund geprüft und gewährleistet so einen reibungslosen Betrieb der Anlage. Zur Inbetriebnahme wird die Anlagenkonfiguration als Datei auf die Regelung übertragen. Anschließend führt der schemenspezifische Inbetriebnahme-Assistent zielgerichtet durch die Ersteinrichtung. Basierend auf der Konfigurationsdatei wird ein für die Anlage angepasster Auslieferungszustand generiert – durch diesen ist die Regelung umgehend einsatzbereit.

Einbindung in die Gebäudeleittechnik

Die Einbindung der Vitocontrol in ein Gebäudeleittechnik-System ist ein weiterer Pluspunkt für die multivalente Regelung: Dies ermöglicht die Überwachung und Steuerung der an die Vitocontrol 100-M angeschlossenen Wärmeerzeuger und Systemkomponenten, zum Beispiel aus einer zentralen Leitwarte heraus. Via BACnet IP, Modbus TCP/IP (jeweils Zubehör erforderlich) oder über Hardware-Kontakte ist das externe Regeln und Abfragen von wichtigen Werten möglich.

Ferndiagnose via Internet

Der „Ferndiagnosezugang“ ermöglicht es, über das Internet auf das Bedienteil der Vitocontrol 100-M zuzugreifen und stellt über eine gesicherte Verbindung alle Optionen der Bedienung zur Verfügung (Zubehör erforderlich). Dazu zählt für den angemeldeten Benutzer auch die Serviceebene. Das optional erhältliche Zubehör trägt auch zur Kostenreduktion bei, da Serviceeinsätze vor Ort vermieden werden können. Auch Softwareupdates werden über diesen Weg ohne Präsenz in der Heizzentrale aufgespielt.

Kompatibilität mit Vitoscada

Darüber hinaus ist die Systemsteuerungen Vitocontrol 100-M vorbereitet für den Einsatz mit dem digitalen Service Vitoscada.

Vorteile für die Marktpartner

  • Einfache Realisierung von mono- oder multivalenten Anlagen basierend auf Anlagenbeispielen
  • Schnelle Inbetriebnahme über Konfigurationsdatei und Inbetriebnahme-Assistenten für standardisierte Anwendungen
  • Kompaktes Wandgehäuse (Breite x Höhe x Tiefe: 600 x 400 x 210 mm) für den einfachen Einbau – auch bei räumlich beengten Verhältnissen
  • Komfortable Parametrierung und Anlagenoptimierung über das Farb-Touch-Display
  • Unterstützung von Vitotronic 200-H zur Einbindung weiterer Heizkreise und Nebengebäude
  • Anbindung von bis zu 5 M-Bus-Zählern (Zubehör)
  • Kompatibel zu gängigen GLT-Schnittstellen BACnet & ModBus (Zubehör erforderlich) sowie Hardware-Kontakten zur externen Sollwertvorgabe
  • Betrieb des Systems auch ohne Verbraucherkreise möglich – virtueller witterungsgeführter Heizkreis zur Bildung des Anlagensollwerts oder einstellbarer konstanter Anlagensollwert

Vorteile für die Anwender

  • Schneller Anlagenüberblick durch Darstellung des Anlagenschemas mit Status-informationen auf dem 7“-Farb-Touch-Display
  • Intuitives Bedienkonzept ermöglicht den leichten Zugriff auf Informationen aller Systemkomponenten
  • Komfortable Bedienung und individuelle Anzeige von Betriebsdaten – optional auch via Fernzugriff
  • Auswertung des Anlagenverhaltens über vordefinierte Trenddiagramme
  • Zentrale Anlaufstelle für die Auswertung und Optimierung des Betriebsverhaltens der kompletten Heizungsanlage
  • E-Mail-Benachrichtigung über Meldungen des gesamten Heizsystems (Meldungen angeschlossener Vitotronic in Klartext, Meldungen von Vitobloc in Klartext, Pumpen, Druckhaltestation, Hebeanlagen)

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Konnektivität und Plattformen gibt es auf www.viessmann.live